©2019 by Rotonova. Proudly created with Wix.com

DHKW

Erdgasmotorbetriebene Druckluftkompressoren bieten vielerlei potenzielle Vorteile:

  • Niedrigere Kosten in der Drucklufterzeugung

  • Niedrigere Kosten um Dampf und Heißwasser für Heiz- oder Kältebedarf zu generieren

  • Niedrigere Lebenszykluskosten

  • Einen attraktiven ROI

  • Niedrigere Kosten des Notstromversorgungssystems

Sicherstellung einer durchgängig gesicherten Druckluftversorgung bei Stromausfällen 

Gas-getriebene Kompressoren sind verlässlich, denn sie kombinieren zweierlei bewährte Technologien – Gasmotoren und Drehkolben-Schraubenverdichter – geführt von einem übergeordneten Steuersystem. Erdgasbetriebene Druckluftkompressoren reduzieren Betriebskosten indem sie Strombedarf sowie Stromverbrauch senken und kostengünstiges Erdgas als primäre Energiequelle nutzen.

 

Viele produzierende Unternehmen benötigen Dampf oder Heißwasser für Heiz- oder Prozesswärme oder Kühlprozesse. Mehr als 70% der, den motorbetriebenen Kompressoren, zugeführten Erdgasenergie kann für Wärmerückgewinnung durch die kompressor- und motorenummantelnde Kühlflüssigkeit und dem Motorenauslass für Dampf und Heißwasserproduktion genutzt werden. Dementsprechend entstehen keinerlei Energiekosten für die Produktion von Dampf und Heißwasser, da Sie den Druckluftkosten zugeschrieben werden.

 

Wenn die Erdgaskosten der Dampf- und Heißwasserproduktion zugeschrieben werden, kann der Gasmotor-betriebene Kompressor als Heizkessel betrachtet werden, der kostenfrei zusätzlich Druckluft zur Verfügung stellt. Aus der Wärmerückgewinnung erzeugter Dampf oder Heißwasser können genutzt werden um den Anlagen- oder Prozesswärmebedarf zu decken oder um Absorptionskältemaschinen zu betreiben, die somit den Anlagen- und Prozesskältebedarf decken.

 

Obwohl die Ausrüstungs- und Wartungskosten eines Erdgas-betriebenen Druckluftkompressors höher sind als die eines elektrisch betriebenen, sind die Lebenszykluskosten eines motorbetriebenen Druckluftkompressors aufgrund der erheblichen Energieeinsparungen über die Nutzungsdauer von mehr als 20 Jahren oft viel niedriger.

Desweiteren ist DHKW-Technologie auch effizienter als eine vergleichbare BHKW-Lösung in Verbindung mit einem elektrischen Kompressor, da mechanische Ineffizienzen bei der Stromerzeugung aus mechanischer Arbeit und der anschließenden Stromumstellung auf mechanische Arbeit zum Antrieb von Luftkompressoren überwunden wurden, indem der Luftkompressor direkt von einem Erdgasmotor angetrieben wird.

 

DHKW-Maschinen werden in der Regel neben elektrischen Maschinen zum Aufbau hybrider Druckluftstationen eingesetzt. Dies bietet Flexibilität, Redundanz und Best Practices für jedes Lastprofil und sorgt für mehr Energie und kosteneffiziente Druckluft.

Hier setzt Rotonova mit seinen DHKW-Lösungen an.